icon-searchSuche Kontakt

E-Autos waren Teil der Reaktion auf den Ausfall eines AKWs in Finnland

E-Autos waren Teil der Reaktion, als Europas größtes Kernkraftwerk in Finnland am Sonntag, den 19. November, unerwartet ausfiel.

Das Laden von Elektrofahrzeugen bietet eine bedeutende und schnell wachsende Möglichkeit, die Stromsysteme bei der Bewältigung von Störungen zu unterstützen. Virta ist bereits als unabhängiger Demand-Response-Aggregator beim finnischen Übertragungsnetzbetreiber Fingrid Oyj registriert.

Das Powered by Virta Ladenetz für Elektrofahrzeuge kann automatisch auf schnelle und unerwartete Störungen im Stromnetz reagieren. Eine solche Reaktion wurde am 19. November in Finnland ausgelöst, als das Kernkraftwerk Olkiluoto 3 aufgrund einer Turbinenstörung unerwartet vom Netz ging.

Die Ladeleistung von AC-Ladestationen in Finnland wurde aufgrund des beobachteten Einbruchs der Netzfrequenz innerhalb von 5 Sekunden für eine Minute reduziert. Diese Reaktion in Kombination mit anderen schnellen, flexiblen Ressourcen wie Batteriesystemen und abschaltbaren Lasten gibt anderen Energieerzeugern Zeit, das abgeschaltete Kraftwerk zu kompensieren.


Den ganzen Artikel lesen Sie hier (auf Finnisch)