icon-searchSuche Kontakt

Nimbnet, Kempower und Virta präsentieren die erste gemeinsame öffentliche Schnellladestation für die Speed Week von Top Gear am GotlandRing

Die Zusammenarbeit von Virta, Kempower und Nimbnet bei der Speed Week von Top Gear bricht beinahe den Weltrekord für das Schnellladen an einer öffentlichen Kempower-Schnellladestation.

Virta spielte eine zentrale Rolle bei der Inbetriebnahme der ersten öffentlichen Schnellladestation auf dem schwedischen GotlandRing - der nachhaltigsten Rennstrecke der Welt - für die erste kohlenstoffarme Speed Week von Top Gear vom 31. August bis 3. September 2023.

Die Nimbnet-Ladestation ist in die intelligente Ladeplattform von Virta integriert und verfügt über Liquid Cooled Satellites von Kempower, die eine Ladegeschwindigkeit von bis zu 400 kW ermöglichen. Die Ladeleistung passt sich den Kapazitäten des Fahrzeugs an und gewährleistet so ein sicheres und effizientes Laden sowohl für Lastwagen als auch für Personenwagen. Diese Zusammenarbeit macht das Laden für alle E-Fahrende zugänglicher und bequemer.

„Wir bei Nimbnet glauben, dass das E-Laden ein Grundrecht ist. Deshalb arbeiten wir daran, den Zugang für alle zu gewährleisten - egal, ob man einen großen Sattelschlepper oder einen Kleinwagen fährt. GotlandRing ermöglicht es uns, die außergewöhnlichsten Autos zu laden, was den technologischen Fortschritt vorantreibt. Ich freue mich, dass wir hier solch großartigen Leistungen von E-Autos beiwohnen können, die es bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren nicht zu sehen gibt. Als Professor für Automatik weiß ich, dass dies die Begeisterung der Menschen anregen und die Elektrifizierung vorantreiben wird. Das trägt zur Verwirklichung der Mission von Nimbnet bei, die Elektrifizierung zu beschleunigen und die CO2-Emissionen zu reduzieren. Es ist toll, dies zusammen mit Virta, Kempower und GotlandRing zu erreichen“, sagt Torbjörn Nordling, Project Supervisor bei Nimbnet AB.

Zusammenarbeit setzt eine hohe Messlatte für einen umweltbewussteren Verkehr

Als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit und E-Mobilität war GotlandRing der ideale Ort für die erste nachhaltige Speed Week von Top Gear, die mit dem 20-jährigen Jubiläum von GotlandRing zusammenfällt. Die E-Fahrzeuge der Veranstaltung wurden mit 100 % erneuerbarer, vor Ort erzeugter Energie geladen und die Verbrennungsmotoren wurden mit Biokraftstoff betrieben. Diese bahnbrechende Veranstaltung zeigt das Potenzial der Rennsportindustrie, umweltfreundlicher zu werden und setzt neue Maßstäbe für die Welt des Motorsports und der nachhaltigen Mobilität.

„Zusammen mit Virta und Nimbnet haben wir dieses nordische Gemeinschaftsprojekt innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums erfolgreich umgesetzt, gerade rechtzeitig zur Speed Week von Top Gear. Jetzt können alle Fahrerinnen und Fahrer von E-Autos, die die GotlandRing-Rennstrecke besuchen, das DC-Schnellladen in seiner besten Form erleben. Die flüssigkeitsgekühlten Kempower Liquid Cooled Satellites bieten ein erstklassiges Ladeerlebnis ohne Kompromisse – nicht nur eine hohe Ladeleistung, sondern auch ein angenehmes Benutzungserlebnis, von der einfachen Handhabung des Kabels bis hin zu einer intuitiven Benutzeroberfläche, bei der die Benutzenden durch den gesamten Ladevorgang geführt werden und den Ladevorgang auf der QR-Code-fähigen mobilen App verfolgen können“, kommentiert Erik Kanerva, Director of Sales North Europe bei Kempower.

Virta spielte eine maßgebliche Rolle bei der Inbetriebnahme in Rekordzeit und arbeitete eng mit Endnutzenden, Produktverantwortlichen, Hardwareherstellern und Lieferanten zusammen. Die Station am GotlandRing ist Teil des umfangreichen Roaming-Netzes von Virta, das 400.000 Ladepunkte umfasst und 500.000 E-Auto-Fahrenden das Laden mit ihren bevorzugten und bestehenden Zahlungsarten ermöglicht.

„Die Inbetriebnahme der schnellsten öffentlichen Ladestation an Skandinaviens größter Rennstrecke ist Sinnbild für das Wachstum der E-Mobilität - von der sportlichen bis hin zur öffentlichen Seite. Es ist ein Vergnügen, mit Vorreitern der E-Mobilitätsbranche zusammenzuarbeiten, um etwas so Bekanntes wie Top Gear zu begleiten und einen traditionellen Sport in eine elektrische Zukunft zu begleiten. Aber das ist nur der erste Schritt. Wir freuen uns darauf, diese Reise in eine grünere Zukunft gemeinsam fortzusetzen“, sagt Martin Lundgren, Country Director von Virta Skandinavien.

Über Nimbnet

Nimbnet ist ein schwedischer Betreiber von Ladestationen, der sich auf den Schwertransport spezialisiert hat. An jeder Station können alle Arten von Fahrzeugen schnell aufgeladen werden und jeder Ladeplatz ist für Rollstuhlfahrende geeignet. Nimbnet verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und arbeitet mit Partnern zusammen, um die E-Mobilität zur bequemsten, wirtschaftlichsten und nachhaltigsten Option für Personen, Güter und die Gesellschaft zu machen. Ziel ist es, die Elektrifizierung zu beschleunigen, um das 1,5-Grad-Ziel des IPCC einzuhalten und eine Klimakatastrophe abzuwenden.

www.nimbnet.net  

Über Kempower

Kempower entwickelt und produziert DC-Schnellladelösungen für E-Fahrzeuge. Unsere Vision ist es, die weltweit gefragtesten Ladelösungen für alle Menschen und jeden Ort bereitzustellen. Unsere Produktentwicklung und Produktion sind tief in Finnland verwurzelt und der Großteil unserer Materialien und Komponenten werden lokal gesourced. Wir konzentrieren uns auf alle Bereiche der E-Mobilität, von elektrischen Autos, Lkw, Bussen bis zu Maschinen und Booten. Unser modulares und skalierbares Ladesystem und die Weltklasse Software von E-Autofahrenden für E-Autofahrende gemacht, ermöglichen wir das beste Benutzungserlebnis für alle unsere Kunden weltweit. Kempower ist an der Nasdaq First North Growth Market Finland notiert.

 www.kempower.com

Über GotlandRing

GotlandRing ist die nachhaltigste Rennstrecke der Welt, die zu 100 % mit erneuerbarer Energie betrieben wird. Die 2003 erbaute und in einer offiziellen Ökoregion der historischen schwedischen Insel Gotland gelegene Rennstrecke ist mit 7,29 km auch die längste Rennstrecke nach modernem Standard. GotlandRing kann auf eine lange Geschichte von Pionierleistungen im Bereich Nachhaltigkeit und umweltfreundlicher Initiativen zurückblicken, darunter das Projekt SmartRoad Gotland: das weltweit erste elektrische Straßensystem mit dynamischer Aufladung auf einer öffentlichen Straße.

www.gotlandring.com

Über Virta 

Virta ist weltweiter Pionier bei der Entwicklung intelligenter Ladeservices für E-Autos. Im Jahr 2023 wurde Virta bereits zum vierten Mal in Folge von Financial Times FT1000 zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa gewählt. 

Auf die digitale Plattform für das Laden von E-Autos von Virta greifen bereits mehr als 1.000 private und öffentliche Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Einzelhandel, Hotels, Immobilien, Tankstellen, Parkraumbewirtschaftung, Automotive und Energieversorgungsunternehmen zurück. Diese Geschäftskunden betreiben über 90.000 Ladestationen in 35 Ländern und bilden das "Powered by Virta"-Netzwerk. Durch Roaming haben E-Fahrende Zugang auf über 400.000 Ladepunkte in mehr als 65 Ländern. 

Virta baut an einer nachhaltigen Zukunft, indem das Laden für E-Fahrende einfach und für Unternehmen profitabel gestaltet wird und E-Autos mit den Energiesystemen verbunden werden. Virta verfügt über 34 Patentfamilien mit Schwerpunkt auf Energiemanagementfunktionen, die für das künftig vernetzte Energie- und Mobilitätsökosystem von zentraler Bedeutung sind.

www.virta.global