Scandic – Wie die Hotelkette die Anforderungen der Kunden an das Laden von Elektrofahrzeugen erfüllt

ÜBERBLICK 

Die Nachfrage von Hotelgästen nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge (EF) steigt zeitgleich mit dem Verkauf dieser Fahrzeuge. Für Scandic war die Aufnahme von Ladestationen für Elektrofahrzeuge in die Serviceleistungen seiner Hotelanlagen eine logische Entscheidung, da das Unternehmen sehr auf Nachhaltigkeit bedacht ist. Das umfassende Ladegeschäft von Virta als Service ermöglicht es Scandic, die Bedürfnisse seiner Gäste auf bestmögliche Art zu erfüllen, ohne sich Gedanken, um die damit verbundenen komplexen Abläufe, machen zu müssen. 

Scandic ist mit 280 Hotels an 130 Standorten in sechs Ländern die größte Hotelkette in Nordeuropa. Die Hotelkette wurde 1963 in Schweden gegründet und verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung. Dies hat das Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist: der größte, bekannteste und beliebteste Hotelbetreiber in Skandinavien. 

In Finnland betreibt Scandic 52 Scandic-Hotels und 10 Hotels der internationalen Marken IHG Hotels und Hilton. Diese Fallstudie konzentriert sich auf Scandic in Finnland.

Scandic_x_Virta-photo_Ville_Vappula_Z7X2551-hires 

DAS LADEN VON ELEKTROFAHRZEUGEN IST HEUTE FÜR HOTELS UNVERZICHTBAR GEWORDEN 

Bereits 2020 stieg die Nachfrage der Gäste nach EF-Ladestationen bei Scandic. Der Verkauf von Elektrofahrzeugen nimmt stark zu, da immer mehr Verbraucher auf Elektrofahrzeuge umsteigen. 2021 allein wurden weltweit 6,6 Millionen E-Autos verkauft, womit sich der Verkauf im Vergleich zu 2019 mehr als verdreifacht hat. Das Laden von Elektrofahrzeugen wird somit naturgemäß zu einem Service, den Hotelgäste erwarten und nachfragen. Es handelt sich nicht mehr nur um ein nettes Extra. 

„Wir gehen davon aus, dass unsere Gäste das Aufladen von Elektroautos in Zukunft genauso als selbstverständlich ansehen werden, wie Wasser aus dem Wasserhahn“, bemerkt Mikko Henriksson, General Manager der Scandic-Hotels in der finnischen Stadt Turku. 

Scandic_x_Virta-photo_Ville_Vappula_85X7368-hires 1

Scandic begrüßt viele Gäste aus dem Ausland, die sich mit Mietwagen im Land fortbewegen. Die Elektrifizierung zeigt sich überall und die Flotten von Autovermietungen bilden hier keine Ausnahme. Die Flottenelektrifizierung ist ein starker Trend, der sich in der Zukunft sogar noch verstärken wird. Je mehr Mietwagenflotten auf Elektromobilität umsteigen, desto mehr wird die Nachfrage nach Ladestationen für E-Autos auch bei den ausländischen Gästen von Scandic zunehmen. 

Die treibende Kraft hinter der Entscheidung, Ladestationen für Elektrofahrzeuge in den Hotelgaragen von Scandic zu installieren, war der Wunsch, den Bedürfnissen der Gäste nachzukommen. 

„Unsere wichtigste Leistungskennzahl für das Ladegeschäft von Elektrofahrzeugen ist die Gästezufriedenheit. Wir möchten unseren Gästen einen guten Service und die Möglichkeit bieten, ihre Fahrzeuge nachhaltig aufzuladen,“ so das Hauptziel von Scandic für das Laden von Elektrofahrzeugen laut Henriksson. 

NACHHALTIGKEIT STEHT AN ERSTER STELLE  

Ein wesentlicher Mehrwert für Scandic war, neben der Erfüllung der Bedürfnisse der Gäste, der Nachhaltigkeitsaspekt. Das Thema Nachhaltigkeit ist seit 1993 fest in der Unternehmensphilosophie von Scandic verankert. In diesem Jahr startete das Unternehmen sein Nachhaltigkeitsprogramm und stellte ehrgeizige Umweltziele auf. Eines der Nachhaltigkeitsziele von Scandic im Jahr 2020 war, das Hotelunternehmen mit den niedrigsten CO2-Emissionen zu werden. Die Einführung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge war somit eine Selbstverständlichkeit.  

„Das Laden von Elektrofahrzeugen spielt in unserem Umweltprogramm eine wichtige Rolle. Wir kooperieren eng mit dem Umweltzertifikat Nordic Swan Ecolabel, das die Nachhaltigkeitsziele unseres Unternehmens aufstellt. Das Laden von Elektrofahrzeugen ist eine der Maßnahmen, die uns diesen Zielen näherbringen“, so Henriksson. 

Aber selbstverständlich ist Scandic nicht das einzige Unternehmen, das Nachhaltigkeitsziele aufstellt und in diesem Bereich tätig wird. Immer mehr Unternehmenskunden von Scandic haben umfassende firmeneigene Nachhaltigkeitsprogramme. Als Teil dieser Programme werden Unternehmensflotten auf Elektrofahrzeuge umgestellt und Unternehmenskunden fordern mehr Möglichkeiten, Elektrofahrzeuge aufzuladen. Die Ladestationen für Elektrofahrzeuge in den Scandic-Hotels waren vom ersten Tag an ein Angebot, das auf die Bedürfnisse der Gäste zugeschnitten war. Steigt die Nachfrage, wird auch das Angebot ausgebaut. 

SCANDIC UND VIRTA ZIEHEN AN EINEM STRANG 

Als sich Scandic entschieden hatte, das Laden von Elektrofahrzeugen in sein Angebot aufzunehmen, war das Unternehmen auf der Suche nach einer Kooperation mit einem starken Serviceanbieter für das Ladegeschäft von Elektrofahrzeugen. Aufgrund der Natur der Serviceleistungen von Scandic, war es eine Priorität, dass sich das Unternehmen weiter darauf konzentrieren kann, ein hervorragendes Übernachtungsangebot und eine erstklassige Küche zu bieten. Der ideale Partner würde sich um das komplexe Ladegeschäft für Elektrofahrzeuge kümmern, damit Scandic das nicht tun muss. 

Wie kam es also zur Kooperation zwischen Scandic und Virta? Anfang 2020 begann Scandic damit, sich mögliche Serviceanbieter für eine zukünftige Kooperation beim Ladegeschäft von Elektrofahrzeugen anzusehen. 

Scandic hatte mit Virta in der Vergangenheit bereits einige Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert, und da das Unternehmen mit den Leistungen von Virta zufrieden war, entschied es sich, diese Kooperation fortzusetzen. Von da an gewann die Partnerschaft zwischen Scandic und Virta an Dynamik.

Scandic_x_Virta-photo_Ville_Vappula_85X7399-hires

SCANDIC SETZT WERT AUF EINFACHE LÖSUNGEN 

Die Virta-Ladelösung für Elektrofahrzeuge soll es den Kunden einfach machen. Ziel ist es, eine vollständige Wertschöpfungskette anzubieten, von der Installation der Ladestationen für Elektrofahrzeuge bis hin zur Zahlung und Abrechnung. Und das ist genau das, was Scandic brauchte, sodass es sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren konnte – seinen Gästen ein hervorragendes Übernachtungsangebot und eine erstklassige Küche zu bieten. 

„Der größte Wert, den Virta Scandic liefert, ist die Einfachheit. Es kostet uns keine Mühe, diese Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu betreiben. Wir müssen keinen zusätzlichen Aufwand betreiben, um unseren Kunden diesen Service anbieten zu können. Virta macht es uns einfach,“ so Henriksson. 

Mit der Virta-Mobil-App, die komplett auf Kundenmarke zugeschnitten werden kann, laden die Fahrer von Elektrofahrzeugen ihre Fahrzeuge bei Scandic selbständig auf. Sobald der Fahrer des Elektrofahrzeugs die App auf sein Telefon herunterlädt, kann er das Laden mit nur wenigen Klicks starten und stoppen.  

Die Mitarbeiter von Scandic haben eine Schulung erhalten, um den Fahrern von Elektrofahrzeugen bei Bedarf zu helfen, wenn Fragen auftauchen. Aber mit der Hilfe des Virta-Kundensupports musste Scandic für diese Aufgaben keine zusätzlichen Mitarbeiter einstellen.  

DIE ZAHL DER LADESTATIONEN FÜR ELEKTROFAHRZEUGE VON SCANDIC DÜRFTE WEITER ZUNEHMEN 

Das Laden von Elektrofahrzeugen gewinnt in Scandic-Hotels schnell an Beliebtheit. Von 2020 bis 2021 stieg die Zahl der Ladevorgänge um 125 %. Anfang 2022 bot Scandic in 30 Hotels in Finnland Ladestationen für Elektrofahrzeuge an. Diese Ladestationen werden täglich von den Gästen von Scandic, die an Meetings und Veranstaltungen im Hotel teilnehmen sowie von den Übernachtungsgästen des Hotels genutzt. Die Zahl der Ladevorgänge hat sich im Januar 2022 im Vergleich zu Januar 2021 fast verdoppelt. 

Scandic sorgte dafür, dass die Informationen über die Lademöglichkeiten für Elektroautos verbreitetet wurden, um sicherzustellen, dass die Gäste den Service kennen. Dank eines einfachen Filters können Gäste einfach die Hotels mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge auf der Webseite von Scandic finden. Die Informationen wurden auch in den Kunden-Newsletter von Scandic aufgenommen.

Scandic_x_Virta-photo_Ville_Vappula_Z7X2586-hiresMit steigender Nachfrage der Gäste muss Scandic die Zahl seiner Ladestationen für Elektrofahrzeuge einfach erhöhen können. Scandic plant bald in allen seinen 60 Hotels in Finnland Ladeservices für Elektrofahrzeuge anzubieten. Dank des anpassungsfähigen Systems und der einheitlichen Abläufe von Virta ist eine Expansion mühelos möglich. 

„Im Scandic Hamburger Börs Hotel in Turku wollen wir die aktuelle Anzahl an Ladestationen mindestens verdoppeln“, so Henriksson weiter. 

Mit den Energieservices von Virta wie dem Dynamischen Lastenmanagement (DLM) ist die Erhöhung der Ladestationennutzung sicher und ohne teure Umbauten und Aufrüstungen an der Elektrizitätsinfrastruktur möglich. 

SEIEN AUCH SIE EIN VORREITER! 

Da Elektromobilität weltweit zunehmend beliebter wird, dürfte die Kundennachfrage nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge weiter steigen. Hören Sie auf die Kundennachfrage und statten Sie Ihre Hotels und andere Einrichtungen im Hotel- und Gaststättenbereich jetzt mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge aus, bevor es ihre Mitbewerber tun.New call-to-action

Weitere Kundenberichte

Kontakt

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir werden uns innerhalb des nächsten Werktages bei Ihnen melden.